Corinna Kleindorp ist 1964 geboren.

Nach der Schulzeit absolvierte sie zunächst eine medizinische Ausbildung, zu einem späteren Zeitpunkt ein abgeschlossenes Studium. Ihre beruflichen Tätigkeiten führten sie für einige Jahre ins Ausland, nach Berlin, Hamburg und zuletzt in den Nordschwarzwald.

Das Malen und Zeichnen war schon immer eine große Leidenschaft von ihr, der sie neben den unterschiedlichen beruflichen Stationen ständig folgte. 1994 begann sich Corinna Kleindorp dann intensiver mit der Malerei auseinanderzusetzen. Sie betrieb kontinuierliche Studien und absolvierte zahlreiche Kunstseminare bei namhaften Dozenten. Seit 2008 betreibt sie Ausstellungen und beteiligt sich an Kunstmessen auf nationaler und internationaler Ebene. Ihre Werke sind mittlerweile zu finden in Privatsammlungen sowie in öffentlichen Räumen.

Ihr bisheriger Weg hat sie vor einigen Jahren ermutigt, als freischaffende Künstlerin zu arbeiten.

 

Die Natur steht im Mittelpunkt ihres Schaffens. Mit ihren unrealistischen LANDSCHAFTSIMPRESSIONEN bis hin zu der abstrakten Werkserie FRAGMENTE möchte die Künstlerin nicht nur die Schönheit und Einzigartigkeit immer wieder bewußt machen. Ihr geht es auch darum, die Verletzlichkeit der Natur spürbar werden zu lassen. Betrachtet man ihre Werke, sieht man auch nicht die Apokalypse, sondern eine Welt, die es zu bewahren gilt.

 

Landschaftsimpressionen

 

Inspiriert wird die Künstlerin durch ihren unmittelbaren Lebensraum aber auch durch ihre ausgiebigen Reisen. Innere Momentaufnahmen, Erlebnisse und Eindrücke verarbeitet sie in einem intuitiven Malprozess. Es entstehen kraftvolle und auch ruhige ausdrucksstarke Bilder, deren Atmosphäre zum Greifen nah ist.

 

Abstrakt

 

Die abstrakten Gemälde stellen Details – Fragmente- aus der Natur dar. Ihre neueren Werke z.B. entstehen aus hunderten von kleinen Symbolen, Zeichen und anderen Formen, die in vielen unterschiedlichen Arbeitsschritten mit Acrylfarbe- beinahe zeichnerisch und ohne Pinsel - zusammengesetzt und übereinandergelegt werden. Aus der Vogelperspektive betrachtet, entsteht wiederum ein großes Ganzes.

 

 

Corinna Kleindorp was born in 1964. After finishing school, she first completed medical education at a later time an academic degree. Her professional activities took her abroad for several years, to Berlin, Hamburg and finally to the Northern Black Forest. Painting and drawing has always been a great passion of hers, which she constantly followed alongside the various professional stations. In 1994 Corinna Kleindorp began to engage more intensively with painting. She continued her studies and completed numerous art seminars with renowned lecturers. Since 2008 she has been running exhibitions and taking part in art fairs on a national and international level. Her works can now be found in private collections as well as in public spaces.

A few years ago, her previous path encouraged her to work as a freelance artist.

Nature is the focus of her work.
With her unrealistic landscape impressions up to her abstract series of works "Fragments", the artist does not only want to make people aware of its beauty and uniqueness again and again. She is also interested in making the vulnerability of nature tangible. If one looks at her works, one does not see the apocalypse, but a world that needs to be preserved.

 

Landscape impressions

The artist is inspired by her immediate living space but also by her extensive travels. She processes inner snapshots, experiences and impressions in a largely intuitive painting process. Powerful and also calm expressive pictures are created, whose atmosphere is within reach.

 

 

Abstract

The abstract paintings represent details - fragments - from nature. Her more recent works, for example, are created from hundreds of small symbols, signs and other forms, which are assembled and superimposed in many different steps with acrylic paint - almost like a drawing and without a brush. Seen from a bird's eye view, the result is again a large whole.