Corinna Kleindorp ist 1964 im Spreewald geboren und beschäftigt sich seit 1994 intensiv mit der Malerei. Sie betrieb kontinuierliche Studien und absolvierte zahlreiche Kunstseminare bei namhaften Künstlern und Dozenten. Seit 2008 beteiligt sie sich an Ausstellungen auf nationaler und internationaler Ebene.

Sie lebt und arbeitet im Nordschwarzwald als freischaffende Künstlerin. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 I n n e r e   L a n d s c h a f t e n

 

Die Schönheit der Natur, mit ihrer Vielfalt, Einzigartigkeit aber auch Verletzlichkeit steht im Mittelpunkt meines Schaffens.

Deshalb ist auch das Reisen eine große Leidenschaft von mir. Es sind die bleibenden Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen, die sich in meiner Seele sammeln. Wenn ich beginne zu malen, ist es auch immer eine Reise zu mir selbst- das Bild ist das Ergebnis.

Betrachtet man also meine Landschaftsimpressionen, sieht man keine Abbildungen von Fotografien, sondern eine Transformation von Geschautem und Erlebtem. Was entsteht, ist eine unwirkliche Wirklichkeit, der sich der Betrachter nicht entziehen kann. Vielmehr wird er geradezu aufgefordert, in meine Welt mit einzutauchen, sich berühren zu lassen aber auch eigene Gedanken und Interpretationen zuzulassen.

Mein Malprozess ist deshalb auch weitestgehend intuitiv, die Werke entwickeln sich im Laufe des Entstehungsprozesses. Ich arbeite gern in verschiedenen Techniken auf größeren Leinwänden.

Die Serie der Fragmente, welche parallel dazu entsteht, stellt das "Erinnerte" nochmal aus einer anderen Perspektive dar. Der Blick in die Weite wird ersetzt und der Fokus richtet sich nun auf einen minimalen Ausschnitt, so zusagen auf Bruchstücke aus der Natur. Diese werden dann noch weiter in die Abstraktion aufgelöst und in ihrer Darstellung vergrößert.

Die Beschäftigung mit der Natur- im Großen wie im Kleinen- ist für mich die Rückkehr zu den Wurzeln, zum Ursprung. Sie wird mich immer inspirieren und die unendliche Quelle meiner Kreativität sein.

 

 

 

 

Corinna Kleindorp was born in 1964 and has been working artistically since 1994.

She has been engaged in continuous studies and has completed numerous art seminars with renowned artists and lecturers.

Since 2008 she has participated in national and international exhibitions.
She lives and works as a freelance artist in the northern Black Forest. 

 

 

 

 

i n n e r  l a n d s c a p e s

 

The beauty of nature, with its diversity, uniqueness but also vulnerability is the focus of my work.

 

That is why travelling is also a great passion of mine. It is the  lasting impressions and experiences that gather in my soul. When I start to paint, it is always a journey to myself - the picture is the result.

 

If you look at my landscape impressions, you don't see images of photographs, but a transformation of what I have seen and experienced. What emerges is an unreal reality that the viewer cannot escape. Rather, he is almost asked to dive into my world, to let himself be touched and also to allow his own thoughts and interpretations.

 

My painting process is therefore largely intuitive, the works develop in the course of the creation process. I like to work in different techniques on larger canvases.

 

The series of fragments, which is created in parallel, depicts the "remembered" from a different perspective. The view into the distance is replaced and the focus is now directed to a minimal detail, so to say to fragments from nature. These are then further dissolved into abstraction and enlarged in their representation.

 

For me, the occupation with nature - both large and small - is the return to the roots, to the origin. It will always inspire me and be the infinite source of my creativity.